WE CARE AND DESIGN  
FOR YOUR FINAL PHASE

      








                  Final Studio ist eine Care-Werkstatt, in der gedacht, gestaltet und gelernt wird. Es ist ein Showroom, ein Raum für Kollaboration und ein Care-Design-Forschungslabor.


                  Es ist aber vor allem eine Herzensangelegenheit, die Tag für Tag wächst und gedeiht durch das Gedenken an eine unvergessliche Person, die die Angehörige bis zum Ende unab-ding-bar begleiten durfte.  


  





«FINAL STUDIO IST EINE HERZENSANGELEGENHEIT UND WÄCHST UND GEDEIHT DURCH DAS GEDENKEN AN EINE UNVERGESSLICHE PERSON, DIE DIE DESIGNERIN BIS ZUM ENDE IHRES LEBENS BEGLEITEN DURFTE.»







               Final Studio ist die neugegründete Marke von Bitten Stetter. Start- und Angelpunkt war der persönliche Kontakt mit Krankheit und Tod und das Eintauchen in eine ihr fremde Lebenswelt.  Aus dem Nichts heraus entstand eine Auseinandersetzung mit fehlendem und dysfunktionalem Design, mit untröstlichen Atmosphären sowie die traurige Erkenntnis, dass so wenig Wissen, so viel Unsicherheit im Bezug auf die finale Phase unseres Lebens besteht.

                Aus der gemeinsamen Krise heraus gestaltete Bitten Stetter während der Krankheits- und Sterbebegleitung fortwährend Dinge, die nicht erhältlich waren, improvisierte und nutzte Dinge um, um Lebensqualität, Wohlbefinden und Selbstbestimmtheit zu verbessern.  Mehr und mehr stellte sie sich Fragen zum gegenwärtigen und Zukünftigen Design unserer Gesellschaft.

                 Bitten Stetter ist selbsttändige Desigerin, lehrt und forscht an der Zürcher Hochschule der Künste im Departement Design in der Fachrichtung Trends & Identity.  

                bittenstetter.com 
                 bittenstetter-shop.com
                 trendsandidentity.zhdk.ch 











«WIR SIND KEINE MASCHINEN; DAS MEREKN WIR, WENN EREIGNISSE, WIE DER SCHMERZHAFTE VERLUST EINER NAHESTEHENDEN PERSON,
DAS EINGENE ALLTÄGLICHE LEBEN
RADIKAL UNTERBRICHT.»




               
                Bitten Stetter ist diplomierte Modedesignerin und arbeitet seit 1999 als selbständige Designerin. Ihre Arbeiten leben von der kritischen Auseinandersetzung mit Alltagskulturen, Lebensstilen und Zukunftsgestaltung. Als selbständige Designerin und Trendexpertin kooperiert sie mit verschiedenen Museen und Unternehmen. Für das Museum für Kommunikation Berlin kuratierte sie die Ausstellung fashion talks, eine Wanderausstellung, die im Museum für Kommunikation Frankfurt, Nixdorf Museum Paderborn und im Gewerbemuseum Winterthur Station machte. Sie publizierte in verschiedenen Magazinen und Büchern rund um Themen wie Mode, Körper, Lebensstil und Wandel.

                Seit 2005 ist sie in der akademischen Lehre in Deutschland und der Schweiz tätig. Sie ist Professorin für Trends & Identity, doziert seit 2009 im gleichnamigen Bachelor und leitet seit 2008 das Masterprogramm Trends & Identity im Master of Arts in Design an der Zürcher Hochschule der Künste. Seit 2012 ist sie Mitglied des Institutes für Designforschung und leitet seit 2014 die Forschung und den Bereich CARE FUTURES innerhalb der Fachrichtung.

                Seit der Sterbebegleitung ihrer Mutter (2011-2015) befasst sich Stetter in diversen Vorträgen und Publikationen mit Sterben und Tod im Zeitalter des demografischen und digitalen Wandels, untersucht Dingwelten und Lebensstile am Lebensende, um Care-Design-Produkte  und -Strategien zu entwickeln. Sie absolvierte Weiterbildungen in Palliative Care, hospitierte 2018/19 im Zentrum für Palliative Care, Stadt Spital Waid Zürich und bei der Organisation PalliaViva und wird setig an weiteren Orten arbeiten und forschen.

                 bittenstetter.com 

                 bittenstetter-shop.com

                 trendsandidentity.zhdk.ch