WE CARE AND DESIGN  
FOR YOUR FINAL PHASE

      



PALLIATIVE CARE VERSTEHT SICH ALS INTERDISZIPLINÄRE DISZIPLIN, DIE BEGLEITUNG AM LEBENSENDE MULTIPERSPEKTIVISCH BETRACHTET. MEDIZIN, PSYCHOLOGIE, PFLEGE, SEELSORGE UND MUSIKTHERAPIE UND NOCH VIELE WEITERE DISZIPLINEN VERSTEHEN DEN MENSCH NICHT NUR ALS PHYSISCHEN KÖRPER, SONDERN ALS GANZHEITLICHES WESEN, DAS PHYSISCHEN, PSYCHISCHEN,  SOZIALEN UND EXISTENTIELLEN SCHMERZ EMPFINDEN KANN.  







                Henriette-Friederike Herm ist wichtiges Mitglied von Final Studio und ist für die Konzeption der Webseite, Planung von Veranstaltungen und Kommunikation unterstützend verantwortlich. 


                Alessandro Holler unterstütz in Grafik und Vermittlung und begleitet die visuelle Kommunikation.


                Prodotyp unterstützt Final Studio mit Lichtobjekten und Textilen Care Produkten.


                Tonstudio entwickelt gemeinsam mit Final Studio Keramik-Workshops zur Gestaltung von selbstgemachten Care-Objekten für den Lebensbereich Essen und Trinken.


                Sandy Baumgarten unterstützt Final Studio in der Auswahl von nachhaltig produzierten und ökologisch verantwortlichen Materialien. 


                  Gulliver Theis unterstützt Final Studio mit seiner fotographischen Expertise  und konzipiert mit Final Studio neue fotografische Bildsprachen.


                Klaus Frieler unterstützt Final Studio mit seiner sprachlichen Expertise. 












PALLIATIVE CARE VERSTEHT SICH ALS INTERDISZIPLINÄRE DISZIPLIN, DIE BEGLEITUNG AM LEBENSENDE MULTIPERSPEKTIVISCH BETRACHTET. MEDZIN, PSYCHOLOGIE, PFLEGE, SEELSORGE UND MUSIKTHERAPIE UND NOCH VIELE WEITERE DISZIPLINEN VERSTEHEN DEN MENSCH NICHT NUR ALS PHYSISCHEN KÖRPER, SONDERN ALS GANZHEITLICHES WESEN, WELCHES PYSISCHEN, PSYCHISCHEN,  SOZIALEN UND EXISITENTIELLEN  SCHMERZ EMPFINDEN KANN.  


                Projektteam des Forschungsprojektes Sterbesettings. Eine interdisziplinäre Perspektive, gefördert durch den Schweizer National Fonds.


                Zentrum für Palliative Care, Stadt Spital Waid und Triemli, in Zürich  im Rahmen des Forschungsprojektes Sterbesettings unter ärztlichen Leitung von Dr. Roland Kunz. 


                PalliaViva, gemeinnützige Stiftung für mobile spezialisierte Palliative Care in Zürich, im Rahmen des Forschungsprojektes Sterbedinge unter Geschäftsleitung Ilona Schmidt.


                Trends & Identity, die Fachrichtung im Departement Design, Zürcher Hochschule der Künste, ist der Anbindungsort für Forschung und Lehre, die ermöglicht Forschungsergebnisse in die Praxis zu überführen.


                Prof. Dr. Heinzpeter Znoj, Sozial Anthropologie, Universität Bern, begleitet die angewandte designanthropolgische Untersuchung Sterbedinge aus Perspektive der Anthropologie. 


                Prof. Dr. Arne Scheuermann, Insitute of Design Research, Hochschule der Künste Bern, begleitet die angewandte designanthropolgische Untersuchung Sterbedinge aus Perspektive des Designs.